Künstliche Intelligenz: So helfen dir Computer beim Traden!

Künstliche Intelligenz hat schon lange die Market Maker Aufgaben der Parkett-Händler übernommen. Die Börse wird durch Algorithmen kontrolliert und gesteuert. Menschen übernehmen nur noch die Überwachung der Algos, da diese gerade in Crashphasen massive Probleme haben können. Nun stellt sich aber die Frage, wie der private Trader mit Hilfe der Künstlichen Intelligenz seine Chancen auf eine Karriere als Börsenspekulant verbessern kann. Wie kann ein privater Trader die künstliche Intelligenz für sich nutzen und wo liegen die Gefahren für den Trader? Das und vieles mehr im aktuellen Trading Blog.

 

Algo-Trading übernimmt bereits ca. 70 Prozent des Börsenhandels

Computerprogramme übernehmen unterschiedlichen Quellen nach zwischen 70 und 80 % aller Transaktionen an den Börsen der Welt. Automatisierter Handel dominiert somit bereits heute einen großen Teil aller Transaktionen und ist vom Börsenhandel nicht mehr wegzudenken. Algo-Trading umfasst Market-Maker-Tätigkeiten, automatisiertes Hedging, Hochfrequenzhandel, aber auch komplette Handelsansätze, die automatisiert kaufen und verkaufen. Sogenannte Quants erstellen auf Grund mathematischer Berechnungen vollautomatische Handelsansätze, die Quants sind dabei in der Regel Mathe-Genies, erfahrene Physiker usw. Einige Hedgefonds arbeiten bereits mit vollautomatischen Systemen, die menschlichen Trader übernehmen dabei nur noch die Überwachung der Künstlichen Intelligenz.

  

Wie kann der private Trader mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz Traden?

Broker bieten mittlerweile oft eine eigene Software an, mit der jeder Trader auch ohne Programmierkenntnisse eigene Algorithmen erstellen kann. Dabei funktioniert die Software ganz klassisch nach dem "Wenn-Dann-Prinzip". Der private Trader programmiert zum Beispiel seine Software darauf, dass die Handelssoftware jedes mal 10 VW-Aktien kauft, wenn die Aktie ein neues 52 Wochen hoch durchbrochen hat oder wenn sich bestimmte Moving Averages kreuzen, der MACD im DAX getriggert wird oder einfach nur Volumen in einen Markt fließt. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt. So bekommen private Trader die Möglichkeit mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz eigene Handelsansätze zu programmieren. Zusätzlich lassen sich natürlich auch automatische Stop-Orders oder Take-Profits in den Markt legen, damit die Positionen vor größeren Kursrutschen geschützt werden. Kein Trader sollte aber nun auf die Idee kommen, einen Handelsansatz zu programmieren und diese unkontrolliert in den Markt zu werfen. Es gibt zu viele unberechenbare Variablen, die Kurse ins Chaos stürzen können. Wenn dann keiner da ist, der den Stecker zieht und die Handels-Software abschaltet, wird in kurzer Zeit das gesamte Kapital verbrannt.

 

Die Gefahren beim Handel mit vollautomatischen Handels-Strategien

Vollautomatische Handelsprogramme funktionieren in Trendphasen sehr gut, da Trend trading nach gut kalkulierbaren Regeln relativ berechenbar ist. Problematisch sind dagegen die Seitwärtsphasen der Märkte. Hier kann es passieren, dass die vollautomatischen Handelssysteme im Sekundentakt Kauf- und Verkaufsorders in den Markt schießen. Aus diesem Grund laufen vollautomatische Handelsstrategien niemals ohne die Überwachung professioneller Trader im Hintergrund. Ein weiteres Problem, gerade Robo-Advisors sind fast immer nach dem selben Schema programmiert und somit kaufen und verkaufen viele automatischen Systeme zur selben Zeit ähnliche oder gleiche Aktien oder Derivate. Sobald ein Algo dann den Bestand verkauft, lösen sich sämtliche Robo-Advisors in diesem Markt oder Produkt gegenseitig aus - dadurch kommt es zu massiven Bewegungen im Markt und einem massiven Kursverfall innerhalb von wenigen Sekunden.

 

Traden lernen mit den Experten von Winning Traders

Das Team von Winning Traders macht jeden Anfänger zum erfolgreichen Trader. Du willst Traden lernen wie ein Profi? Dann bist du bei Winning Traders genau richtig! Nutze die preiswerten Trading Ausbildungen der Winning Traders Trading Schule. Starte jetzt deine Ausbildung zum Trader und Aktien-Analysten, um endlich mit Aktien, Forex oder CFD-Trading Geld zu verdienen!