Portfolio Management für Anfänger

Swing Trader und Investoren haben das Ziel ein Aktien-Portfolio aufzubauen. Das kann ein auf wenige Aktien und Sektoren fokussiertes Portfolio sein – Focus Investing – oder ein klassisches sehr breit diversifiziertes Portfolio über die meisten Sektoren am Markt. Warren Buffett sieht sich selbst zum Beispiel als Focus Investor, da er immer wieder große Teile seines Kapitals in einzelne Firmen anlegt, wie zum Beispiel die Coca Cola Company. Wann macht es Sinn sein Portfolio zu diversifizieren und welche Portfolio Grundlagen sollte jeder kennen?

 

Portfolio Management aus Sicht eines Hedgefonds!

Hedgefonds diversifizieren Ihre Portfolios für gewöhnlich recht stark. Sie sind breit aufgestellt und in den meisten Sektoren mit mehreren Aktien vertreten. Ein gängiger Richtwert ist dabei, dass nicht mehr als 10% des Gesamtkapitals vom Hedgefonds in einen Sektor angelegt wird. Dadurch werden eventuelle Einbußen in einem Bereich durch die breite Aufstellung in verschiedene Aktien-Sektoren abgefedert. Gleichzeitig werden in jedem Sektor Long- und Short-Positionen gekauft – Hedging – dieses Thema besprechen wir aber in einem anderen Artikel. Zum groben Verständnis: Die Trader positionieren sich Long- und Short, weil dadurch das Sektor-Risiko – der gesamte Sektor bricht ein - eliminiert wird. Der Gewinn wird also nur durch das outperformen der besseren Aktie generiert, die vorher natürlich durch umfassende Analysen gefiltert wurde.

 

Ist Focus Investing oder Diversifikation besser für mich?

Focus Investing bietet einige Vorteile, wir investieren große Summen in einen kleinen Bereich und wenn wir richtig liegen, können wir sehr große Gewinne realisieren. Liegen wir aber falsch, so ist das Verlustrisiko sehr hoch. Die Empfehlung sollte also sein, dass Focus Investing nur für absolute Profis gedacht ist, die durch Ihr umfassendes Wissen über die Unternehmen und Sektoren einen großzügigen Vorteil über den restlichen Markt haben. Alle anderen Trader und Investoren sollten sich ein diversifiziertes Portfolio aufbauen. So werden weiterhin sehr gute Gewinne realisiert, das Risiko bleibt aber gering. Dazu noch der wichtige Hinweis: Wer mit sehr kleinen Konten arbeitet (wenig Kapital), sollte sich auch ohne umfassendes Wissen eher dem Focus Investing widmen, da mit sehr wenig Kapital eine Diversifizierung zu kleine Gewinne generiert. Wer kleine Geldsummen nutzt, kann ruhig mehr Risiko eingehen und somit – wenn er denn richtig liegt – starke Renditen erzielen und sein Trading Konto hochtraden. Sobald eine gewisse Summe vorhanden ist, kann wieder zur Diversifikation gewechselt werden, um ein solides Portfolio aufzubauen.

 

Portfolio Manager arbeiten mit festen Verlustgrenzen!

Portfolio Manager, die in Hedgefonds arbeiten, müssen Ihren Investoren vertraglich zusichern, dass Sie zum Beispiel maximal 12% des investierten Kapitals pro Jahr riskieren bzw. verlieren dürfen. Professionelle Trader können sich an diesem Muster orientieren und Ihr Portfolio durch aktives Hedging absichern. Institutionelle Trader bei Investmentbanken switchen übrigens regelmäßig zwischen dem Portfolio-Managen und Daytrading. Wenn sehr hohe Volatilität im Markt ist, wird das Portfolio zum Beispiel halbiert, also sämtliche Positionen zur Hälfte abgebaut. Das freiwerdende Kapital wird anschließend zum Daytraden benutzt. Sobald die Volatilität aus dem Markt verschwindet, wird das Kapital wieder in das Portfolio investiert. Selbstverständlich gibt es auch beim Daytrading Vorgaben, wie viel maximal riskiert und verloren werden darf.

 

Portfolio-Management ist für jeden Trader wichtig!

Wir hoffen, Ihnen das Thema Portfolio Management etwas näher gebracht zu haben. Die wichtigsten Fakten kennen Sie nun, wie Sie Ihr eigenes Portfolio aufbauen und traden liegt also immer an der eigenen Persönlichkeit. Welche Varianten es gibt, haben wir nun beschrieben. Als abschließenden Grundsatz – der oft nicht erklärt wird - sollten wir definitiv noch einmal festhalten: Wer extrem kleine Konten tradet, muss auf Diversifikation verzichten, wenn er Gewinne erzielen möchte. Sein wir ehrlich, wer möchte schon ein Jahr Zeit und Arbeit investieren, um an Ende aus 1000€ schlappe 1200€ zu machen? Wer aber große Konten tradet, für den ist Diversifikation absolut sinnvoll.

 

Traden lernen mit den Experten von Winning Traders

Das Team von Winning Traders macht jeden Anfänger zum erfolgreichen Trader. Du willst Traden lernen wie ein Profi? Dann bist du bei Winning Traders genau richtig! Nutze die preiswerten Trading Ausbildungen der Winning Traders Trading Schule. Starte jetzt deine Ausbildung zum Trader und Aktien-Analysten, um endlich mit Aktien, Forex oder CFD-Trading Geld zu verdienen!